Gottesdienste

Donnerstag, 13. April
19.00 Uhr in Neuermark
Feierabendmahl

Freitag, 14. April
10.00 Uhr in Schönhausen
14.00 Uhr in Hohengöhren
Gottesdienste zum Karfreitag

Samstag, 15. April
18.00 Uhr in Schollene
Feier der Osternacht

Sonntag, 16. April
10.00 Uhr in Schönhausen
Ostergottesdienst
mit der Taufe von
Antonia Sandhof

Strich

Strich

Sonntag, 23. April
08.30 Uhr in Hohengöhren

10.00 Uhr in Schollene

Dienstag, 25. April
16.30 Uhr im Seniorenwohnpark Schollene

Sonntag, 30. April
10.00 Uhr in der Stadtkirche zu Wittenberg
Ordination von Prädikantin Michaela Möbius

Montag, 1. Mai
10.00 Uhr in Schönhausen
Feuerwehrgottesdienst

Sonntag, 7. Mai
08.30 Uhr in Hohengöhren
10.00 Uhr in Schönhausen
14.00 Uhr in Molkenberg

Sonnabend, 13. Mai
14.00 Uhr in Schollene
mit der Taufe
von Mara Wolf

Sonntag, 14. Mai
10.00 Uhr in Schönhausen
14.00 Uhr in Lübars

Sonntag, 21. Mai
10.00 Uhr in Schönhausen
mit Goldener und Diamantener Konfirmation

Donnerstag, 25. Mai
10.00 Uhr
an der Elbe
bei Hohengöhren
Gottesdienst im Grünen mit der Taufe von Maximilian Stengel

Sonntag, 28. Mai
10.00 Uhr in Schollene
Gottesdienst mit Live-Übertragung des Abschlussgottesdienstes des Kirchentags aus Wittenberg

Dienstag, 30. Mai
16.30 Uhr im Seniorenwohnpark Schollene

Sonnabend, 3. Juni
14.00 Uhr in Hohengöhren
mit der Konfirmation von Bjorn Wabbel und Friedrich Schickhoff

Sonntag, 4. Juni
10.00 Uhr in Schönhausen
Pfingstgottesdienst
mit der Taufe
von Karl Willy Bleis

Sonntag, 11. Juni
14.00 Uhr in Schönhausen
Startandacht zum Kinderfest
"Vor 500 Jahren -
da ist es passiert"

Abendmahl

Kindergottesdienst

Kirchencafé

 

Treffpunkte

OFFENE KIRCHE SCHOLLENE
Andacht, Stille, Gebet

Di. um 18.00 Uhr,
Kirche Schollene

Entdecker-Treffen
am 25. April, am 9. und am 23. Mai sowie am 6. Juni um 15.00 Uhr an der Kirche Schönhausen

Christenlehre
Mi. um 16.30 Uhr
in Klietz oder in Schollene (außer in den Ferien, Informationen unter 039382 / 2 25

Strich

Festschrift

Strich

Konfirmanden-
unterricht

Fr. um 17 Uhr
alle zwei Wochen
(außer in den Ferien,
Informationen unter
039323 / 3 82 06)

Instrumentalunterricht
Mo., Informationen unter 039323 / 3 89 52

Gebetskreis
Mo. um 19.30 Uhr
in Schönhausen

Flaggentanz
freitags um 8.30 Uhr in der Winterkirche Schönhausen

Kreatelier (Malgruppe)
mittwochs um 14.00 Uhr im Gemeinderaum in Schönhausen

Posaunenchor
Infos bei Thomas Matzke,
T: 01 74 / 1 72 44 66

Sing- und Gesprächskreis
Di. um 18.30 Uhr
in Schollene
(außer in den Ferien)

Singkreis
Do. um 18.00 Uhr in Schönhausen

Gemeindenachmittag
Di., 25. April,
um 14.00 Uhr,
im Pfarrhaus Schollene
Do., 27. April,
um 14.00 Uhr,
im Schönhauser Gemeindehaus

Begegnungscafé:
Flüchtlinge begegnen
Einheimischen

Do. um 14.30 Uhr
im Klietzer Pfarrhaus

Familienkreis
Fr., 9. Juni, um 16.00 Uhr im Pfarrhaus Schollene

Frauenfrühstück
am Mittwoch, dem 3. Mai, um 9.00 Uhr im Klietzer Pfarrhaus

Schönhauser Friedensaltar
am Volkstrauertag eingeweiht

Friedensaltar

In der Mitte ist Bärbel Paulßen zu sehen, links neben ihr Hermann Friedrich Horstmann, der zu den großzügigen Spendern gehört, am rechten Rand Tischlermeister Hagen Siedler. (Foto: Anke Schleusner-Reinfeldt)

Mit einem feierlichen Gottesdienst wurde in der Schönhauser Kirche am Volkstrauertag der neue "Friedensaltar" eingeweiht. Der Friedensaltar nimmt die "Bücher der Namen" der Schönhauser Kriegstoten seit 1866 auf. Die drei Aktenordner hatte die verstorbene gebürtige Schönhauserin Flora Pütsch erarbeitet. Neben den Lebensdaten der Gefallenen finden sich darin auch Fotografien, Ansichtskarten und weitere Erinnerungsstücke. Die Herstellung des Friedensaltars wurde durch eine Spende und eine Spendensammelaktion von Hans Paulßen ernöglicht. Der Schönhauser Hans Paulßen wäre am Tag vor dem Volkstrauertag 90 Jahre alt geworden, ist aber leider im Frühjahr diesen Jahres verstorben. Der Schönhauser Tischlermeister Hagen Siedler hat den Friedensaltar geschaffen.

Weitere ergreifende Andachten zum Volkstrauertag gab es am Mahnmahl bei der Schollener Kirche, am Grab des unbekannten Soldaten im Wald bei Hohengöhren und in der Kirche von Hohengöhren sowie an den Soldatengräbern bei der Lübarser Kirche.

zurück nach oben

zurück zur Archivseite