Gottesdienste

Donnerstag, 13. April
19.00 Uhr in Neuermark
Feierabendmahl

Freitag, 14. April
10.00 Uhr in Schönhausen
14.00 Uhr in Hohengöhren
Gottesdienste zum Karfreitag

Samstag, 15. April
18.00 Uhr in Schollene
Feier der Osternacht

Sonntag, 16. April
10.00 Uhr in Schönhausen
Ostergottesdienst
mit der Taufe von
Antonia Sandhof

Strich

Strich

Sonntag, 23. April
08.30 Uhr in Hohengöhren

10.00 Uhr in Schollene

Dienstag, 25. April
16.30 Uhr im Seniorenwohnpark Schollene

Sonntag, 30. April
10.00 Uhr in der Stadtkirche zu Wittenberg
Ordination von Prädikantin Michaela Möbius

Montag, 1. Mai
10.00 Uhr in Schönhausen
Feuerwehrgottesdienst

Sonntag, 7. Mai
08.30 Uhr in Hohengöhren
10.00 Uhr in Schönhausen
14.00 Uhr in Molkenberg

Sonnabend, 13. Mai
14.00 Uhr in Schollene
mit der Taufe
von Mara Wolf

Sonntag, 14. Mai
10.00 Uhr in Schönhausen
14.00 Uhr in Lübars

Sonntag, 21. Mai
10.00 Uhr in Schönhausen
mit Goldener und Diamantener Konfirmation

Donnerstag, 25. Mai
10.00 Uhr
an der Elbe
bei Hohengöhren
Gottesdienst im Grünen mit der Taufe von Maximilian Stengel

Sonntag, 28. Mai
10.00 Uhr in Schollene
Gottesdienst mit Live-Übertragung des Abschlussgottesdienstes des Kirchentags aus Wittenberg

Dienstag, 30. Mai
16.30 Uhr im Seniorenwohnpark Schollene

Sonnabend, 3. Juni
14.00 Uhr in Hohengöhren
mit der Konfirmation von Bjorn Wabbel und Friedrich Schickhoff

Sonntag, 4. Juni
10.00 Uhr in Schönhausen
Pfingstgottesdienst
mit der Taufe
von Karl Willy Bleis

Sonntag, 11. Juni
14.00 Uhr in Schönhausen
Startandacht zum Kinderfest
"Vor 500 Jahren -
da ist es passiert"

Abendmahl

Kindergottesdienst

Kirchencafé

 

Treffpunkte

OFFENE KIRCHE SCHOLLENE
Andacht, Stille, Gebet

Di. um 18.00 Uhr,
Kirche Schollene

Entdecker-Treffen
am 25. April, am 9. und am 23. Mai sowie am 6. Juni um 15.00 Uhr an der Kirche Schönhausen

Christenlehre
Mi. um 16.30 Uhr
in Klietz oder in Schollene (außer in den Ferien, Informationen unter 039382 / 2 25

Strich

Festschrift

Strich

Konfirmanden-
unterricht

Fr. um 17 Uhr
alle zwei Wochen
(außer in den Ferien,
Informationen unter
039323 / 3 82 06)

Instrumentalunterricht
Mo., Informationen unter 039323 / 3 89 52

Gebetskreis
Mo. um 19.30 Uhr
in Schönhausen

Flaggentanz
freitags um 8.30 Uhr in der Winterkirche Schönhausen

Kreatelier (Malgruppe)
mittwochs um 14.00 Uhr im Gemeinderaum in Schönhausen

Posaunenchor
Infos bei Thomas Matzke,
T: 01 74 / 1 72 44 66

Sing- und Gesprächskreis
Di. um 18.30 Uhr
in Schollene
(außer in den Ferien)

Singkreis
Do. um 18.00 Uhr in Schönhausen

Gemeindenachmittag
Di., 25. April,
um 14.00 Uhr,
im Pfarrhaus Schollene
Do., 27. April,
um 14.00 Uhr,
im Schönhauser Gemeindehaus

Begegnungscafé:
Flüchtlinge begegnen
Einheimischen

Do. um 14.30 Uhr
im Klietzer Pfarrhaus

Familienkreis
Fr., 9. Juni, um 16.00 Uhr im Pfarrhaus Schollene

Frauenfrühstück
am Mittwoch, dem 3. Mai, um 9.00 Uhr im Klietzer Pfarrhaus

Konfirmanden recherchieren
zum 23. Psalm

Wer kann noch mit einsteigen?

Die Konfirmandengruppe bei den Recherchearbeiten
auf dem Elbdeich bei Hohengöhren
Rechts: Schäfer Torsten Kruse
   
   

 

 
   
   

Nach ihrem Film-Gottesdienst, mit dem sich die Schönhauser Konfirmanden Anfang April an der Aktion "Kunst für Demokratie" im Schönhauser Bismarck-Park beteiligten, haben sich die Jugendlichen jetzt einem neuen Projekt zugewendet. Hierbei geht es um den 23. Psalm aus dem Alten Testament, der mit den Worten beginnt: "Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Er w eidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser."

Die Konfirmanden haben sich vorgenommen, eine Ausgabe des "senfkorns", also des Gemeindebriefs im Pfarrbereich Schönhausen, zum 23. Psalm zu gestalten. Hierin wollen sie Menschen zu Wort kommen lassen, die die ungefähr 2500 Jahre alten Formulierungen des Psalms in besonderer Weise nachvollziehen können.

Schäfer Torsten Kruse

Als erstes besuchte die Konfirmandengruppe, die zur Zeit aus vier Mädchen und zwei Jungen besteht, am vergangenen Freitag die Schäfer Christian und Torsten Kruse aus Uthmöden im Bördekreis bei ihrer Schafherde auf dem Elbdeich nahe der Hohengöhrener Panzerstraße. Hier angekommen, zückten die Jugendlichen Notizblock, Zettel und Fotoapparat. Wie man denn Schäfer werde, ob ein Schäfer nicht ein sehr einsamer Mensch sei und ob Torsten Kruse mit seinem Beruf zufrieden ist, waren nur einige der Fragen, die die beiden Schäfer aus Leidenschaft gerne beantworteten.

Den nächsten Interviewtermin haben die Konfirmanden im September mit Pfarrer Ulrich Paulsen, dem Leiter des Stendaler Hospizes (Psalm 23,4: "Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück, denn du bist bei mir."). Anfang Oktober dann sind die Jugendlichen noch mit Bundeswehrsoldaten verabredet, die im Auslandseinsatz waren (Psalm 23,5: "Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde.").

Die Konfirmanden Fritz Bleis, Elisabeth Fehle, Jon Bleis und Nicole Schütte mit Schäfer Torsten Kruse. Das Foto macht Lisa Buchholz.

Das "senfkorn" der Jugendlichen zum 23. Psalm soll dann Anfang November erscheinen. Bis dahin wartet noch viel sehr interessante Arbeit auf die Jugendlichen. Wer sie hierbei unterstützen will und nach den Ferien in der 7. Klasse ist, schaut am besten einfach mal Freitags um 15 Uhr in der Konfirmandenstunde vorbei oder meldet sich einfach mal unter 03 93 23 / 3 82 06 bei Pfarrer Ralf Euker im Schönhauser Pfarrhaus.

Ganz wichtig hierbei ist: Auch Jugendliche, die nicht der Kirche angehören, sind in der Konfirmandengruppe willkommen. Und: Wer jetzt beginnt, an den Projekten der Konfirmandengruppe mitzuwirken, kann sich zu Pfingsten 2014 konfirmieren lassen.

Ausklang der Konferstunde beim Ballspielen am Hohengöhrener Kiesloch

Außer in Schönhausen können Interessierte auch in den Pfarrbereichen Sandau und Jerichow am Konfirmandenunterricht teilnehmen. Je nach Bedarf werden hier in Sandau, Kamern, Jerichow und Wust Konfirmandengruppen gebildet. Informationen hierzu gibt es bei Pfarrer Christof Enders in Jerichow unter der Nummer 03 93 43 / 2 56, bei den Pfarrern Catharina und Hartwig Janus in Sandau unter 03 93 83 / 2 36 und bei dem Gemeindepädagogen Andreas Gierke in Kamern unter 03 93 82 / 2 25.

Nach oben

Zurück zur Archivseite