Gottesdienste

Sonntag, 12. November
10.00 Uhr in Schönhausen

Dienstag, 14. November
16.30 Uhr im Seniorenwohnpark Schollene

Freitag, 17. November
17.00 Uhr in Neuermark
Johannisandacht und -umzug

Strich

Strich

Sonnabend, 18. November
14.00 Uhr in Hohengöhren
Stationenandacht zum Volkstrauertag

Sonntag, 19, November
10.00 Uhr in Schönhausen
10.00 Uhr in Schoillene
14.00 Uhr in Lübars
Gottesdienst und Andachten zum Volkstrauertag

Sonntag, 9. Juli
10.00 Uhr in Schönhausen
Reiseerinnerungs-
gottesdienst

nach der
Familienfreizeit

Sonntag, 26. November
08.30 Uhr in Hohengöhren
10.00 Uhr in Schönhausen
10.00 Uhr in Schollene
14.00 Uhr in Neuermark
14.00 Uhr auf dem Schönhauser Friedhof
Gottesdienste und Andacht zum Ewigkeitssonntag

Sonntag, 3. Dezember
10.00 Uhr in Schönhausen

Sonntag, 10. Dezember
08.30 Uhr in Hohengöhren
10.00 Uhr in Schönhausen
14.00 Uhr in Schollene
Adventsnachmittag

Sonntag, 17. Dezember
10.00 Uhr in Schönhausen
Wunschliedersingen mit dem Posaunenchor
14.00 Uhr in Neuermark
Adventsnachmittag

Sonntag, 24. Dezember
15.00 Uhr in Hohengöhren
16.00 Uhr in Schollene
17.00 Uhr in Ferchels
17.00 Uhr in Neuermark
18.00 Uhr in Schönhausen

Christvespern mit Krippenspielen

Montag, 25. Dezember
10.00 Uhr in Schönhausen
14.00 Uhr in Molkenberg
Weihnachtsgottesdienste

Dienstag, 26. Dezember
10.00 Uhr in Hohengöhren
Weihnachtsgottesdienst

Sonntag, 31. Dezember
15.00 Uhr in Schollene
18.00 Uhr in Schönhausen
Andachten mit Jahresdiashow
22.00 Uhr in Schollene
Musikalische Besinnung zum Jahreswechsel

Montag, 1. Januar
10.00 Uhr in Hohengöhren
14.00 Uhr in Schönhausen
Andachten zur Jahreslosung

Sonntag, 7. Januar
10.00 Uhr in Schönhausen
14.00 Uhr in Schollene
Gottesdienste zum Epiphaniasfest

Abendmahl

Kindergottesdienst

Kirchencafé

 

Treffpunkte

OFFENE KIRCHE SCHOLLENE
Andacht, Stille, Gebet

Di. um 18.00 Uhr,
Kirche Schollene

Entdecker-Treffen
am 21. November um 15.00 Uhr an der Kirche Schönhausen

Christenlehre
Mi. um 16.30 Uhr
in Klietz oder in Schollene (außer in den Ferien, Informationen unter 039382 / 2 25

Strich

Festschrift

Strich

Konfirmandengruppe
Fr. um 17 Uhr
alle zwei Wochen
(außer in den Ferien,
Informationen unter
039323 / 3 82 06)

Instrumentalunterricht
Mo., Informationen unter 039323 / 3 89 52

Gebetskreis
Mo. um 19.30 Uhr
in Schönhausen

Flaggentanz
freitags um 8.30 Uhr in der Winterkirche Schönhausen

Kreatelier (Malgruppe)
mittwochs um 14.00 Uhr im Gemeinderaum in Schönhausen

Posaunenchor
Infos bei Thomas Matzke,
T: 01 74 / 1 72 44 66

Sing- und Gesprächskreis
Di. um 18.30 Uhr
in Schollene
(außer in den Ferien)

Singkreis
Do. um 18.00 Uhr in Schönhausen

Gemeindenachmittag
Di., 21. November,
um 13.30 Uhr,
im Pfarrhaus Schollene
Do., 23. November
um 14.30 Uhr,
in Schönhausen

Begegnungscafé:
Flüchtlinge begegnen
Einheimischen

Do. um 14.30 Uhr
im Klietzer Pfarrhaus

Familienkreis
Information bei Pfr. Ralf Euker, T: 039323 / 3 82 06

Frauenfrühstück
Mi., 11. Oktober, 9.00 Uhr, Winterkirche Schönhausen

Hase und Igel im Schulanfangsgottesdienst:
Tolle Fortsetzung!

hui

Hase Hans (Kerstin Kutsche), Igel Ingo (Diana Voigt), Igel Inga (Cindy Krepp) und die igelmutter

Wie schon im letzten Jahr so standen auch in diesem Jahr wieder Hase und Igel, jene aus dem Märchen über den Wettlauf bei Buxtehude, im Zentrum der Einschulungsgottesdienste in Schönhausen und Schollene. Hase und Igel? Richtiger müsste es heißen: Der Hase und DIE Igel. Anders als im letzten Jahr nämlich hatte zum diesjährigen Schulanfang Igel Ingo auch noch seine Schwester Inga und die Igelmutter mitgebracht.

In das Kostüm von Hase Hans war wieder Kerstin Kutsche geschlüpft. Der Igel Ingo wurde wieder von Diana Voigt dargestellt. Die Igelin Inga war Cindy Krepp und die Igelmutter Karina Beer. Die vier Schauspielerinnen, die auch das Stück geschrieben haben, stammen aus Schollene und Molkenberg. Sie gehören dem Schollener Familienkreis an, zu dessen nächstem Treffen die kreativen Kreismitglieder wieder am Freitag, dem 13. September, um 17 Uhr ins Pfarrhaus von Schollene einladen.

Zunächst bildete sich Hase Hans in dem humorvollen Rollenspiel sehr viel auf seine Größe und Stärke ein. Über die kleineren Igel machte er sich regelrecht lustig. Gegen Ende des Stücks aber sah auch der Hase ein: "Zusammen geht es besser. Gemeinsam sind wir stark."

In die Handlung integriert war auch die schöne Geschichte von dem kleinen Fisch Swimmy. Er überzeugte seinen Fischschwarm davon, bei Gefahr in Form eines großen Fisches zu schwimmen und so Angreifer abzuwehren. Diesen Fischschwarm in Form eines Fisches bastelten die Kinder, die an den Gottesdiensten teilgenommen haben, auf einem großen Stück Pappe nach. Das Bastelergebnis kann sowohl in der Schönhauser als auch in der Schollener Kirche bewundert werden.

Viele große und kleine Gottesdienstbesucher äußerten sich begeistert über den stimmungsvollen Start ins Schuljahr und freuen sich schon auf die dritte Folge aus dem Leben von dem Hase und den Igeln zum Schulanfang 2014!

nach oben

zurück zur Archivseite