Gottesdienste

Sonntag, 24. Dezember
15.00 Uhr in Hohengöhren
16.00 Uhr in Schollene
17.00 Uhr in Ferchels
17.00 Uhr in Neuermark
18.00 Uhr in Schönhausen

Christvespern mit Krippenspielen

Montag, 25. Dezember
10.00 Uhr in Schönhausen
14.00 Uhr in Molkenberg
Weihnachtsgottesdienste

Dienstag, 26. Dezember
10.00 Uhr in Hohengöhren
Weihnachtsgottesdienst

Strich

Strich

Sonntag, 31. Dezember
15.00 Uhr in Schollene
18.00 Uhr in Schönhausen
Andachten mit Jahresdiashow
22.00 Uhr in Schollene
Musikalische Besinnung zum Jahreswechsel

Montag, 1. Januar
10.00 Uhr in Hohengöhren
14.00 Uhr in Schönhausen
Andachten zur Jahreslosung

Sonntag, 7. Januar
10.00 Uhr in Schönhausen
14.00 Uhr in Schollene
Gottesdienste zum Epiphaniasfest

Sonntag, 14. Januar
10.00 Uhr in Schönhausen
14.00 Uhr in Neuermark, Bürgerhaus
Krippenspielfilm-Gottesdienste

Dienstag, 16. Januar
16.30 Uhr im Seniorenwohnpark Schollene

Sonntag, 21. Januar
08.30 Uhr in Molkenberg
10.00 Uhr in Schönhausen
10.00 Uhr in Hohengöhren
Krippenspielfilm-Gottesdienst

Sonntag, 7. Januar
10.00 Uhr in Schönhausen
14.00 Uhr in Schollene
Gottesdienste zum Epiphaniasfest

Sonntag, 28. Januar
10.00 Uhr in Schönhausen
Lissis Geschichten-Gottesdienst

Sonntag, 4. Februar
08.30 Uhr in Hohengöhren
10.00 Uhr in Schönhausen
14.00 Uhr in Schollene

Sonntag, 11. Februar
10.00 Uhr in Schönhausen

Sonntag, 18. Februar
08.30 Uhr in Molkenberg
10.00 Uhr in Schönhausen
14.00 Uhr in Hohengöhren

Sonntag, 25. Februar
10.00 Uhr in Schollene
Gottesdienst für bedrängte und
verfolgte Christen

10.00 Uhr in Schönhausen
14.00 Uhr in Neuermark, Bürgerhaus

Dienstag, 27. Februar
16.30 Uhr im Seniorenwohnpark Schollene

Freitag, 2. März
17.00 Uhr in Schönhausen
Weltgebetstag
der Frauen

Sonntag, 4. März
08.30 Uhr in Hohengöhren
10.00 Uhr in Schönhausen
14.00 Uhr in Hohengöhren


Abendmahl

Kindergottesdienst

Kirchencafé

 

Treffpunkte

OFFENE KIRCHE SCHOLLENE
Andacht, Stille, Gebet

Di. um 18.00 Uhr,
Kirche Schollene

Entdecker-Treffen
Di., 16. Januar, um 15.00 Uhr an der Kirche Schönhausen

Christenlehre
Mi. um 16.30 Uhr
in Klietz oder in Schollene (außer in den Ferien, Informationen unter 039382 / 2 25

Strich

10. Altmärkischer Ökumenischer Kirchentag

Strich

Festschrift

Strich

Konfirmandengruppe
Fr. um 17 Uhr
alle zwei Wochen
(außer in den Ferien,
Informationen unter
039323 / 3 82 06)

Instrumentalunterricht
Mo., Informationen unter 039323 / 3 89 52

Gebetskreis
Mo. um 19.30 Uhr
in Schönhausen

Flaggentanz
freitags um 8.30 Uhr in der Winterkirche Schönhausen

Kreatelier (Malgruppe)
mittwochs um 14.00 Uhr im Gemeinderaum in Schönhausen

Posaunenchor
Infos bei Thomas Matzke,
T: 01 74 / 1 72 44 66

Sing- und Gesprächskreis
Di. um 18.30 Uhr
in Schollene
(außer in den Ferien)

Singkreis
Do. um 18.00 Uhr in Schönhausen

Gemeindenachmittag
Do., 18. Januar, um 14.00 Uhr in Hohengöhren
Di., 23. Januar, um 13.30 Uhr in Schollene
Di., 13. Februar, um 13.30 Uhr in Schollene

Familienkreis
Freitag, 9. Februar, um 16.00 Uhr in Schollene

Frauenfrühstück
wieder im März!

senfkorn:
Sonderausgabe zum Erntedankfest im Flutjahr

Senfkorn-Sonderausgabe

Das "senfkorn" präsentiert sich zum Erntedankfest 2013
mit vier Extraseiten.

Unter der Überschrift "Erntedankbarkeit im Flutjahr" veröffentlicht der Pfarrbereich Schönhausen dieser Tage eine Sonderausgabe seines "senfkorns". Das "senfkorn" ist die kleine Kirchezeitung, die alle zwei Monate in den Kirchengemeinden des südlichen Elb-Havel-Winkels erscheint. Normalerweise erfahren die Leser des "senfkorns" auf zwölf Seiten, was die Menschen innerhalb und außerhalb der Kirchengemeinden bewegt. Mit vier Extraseiten wartet demgegenüber die aktuelle Sonderausgabe auf.

Was beschäftigt die Bewohner des Elb-Havel-Gebietes im Herbst des Flutjahres? Wie kann in einer Gegend, in der aufgrund der Naturkatastrophe nur wenig geerntet werden kann, das Erntedankfest gefeiert werden? Wofür sind insbesondere die Flutbetroffenen dennoch dankbar? Diesen und noch mehr Fragen ging die aus Ute Hotopp, Edith Leipoldt, Michaela Möbius, Anika Sawatzki, Maria Schütte und Ralf Euker bestehende Redaktion des Kirchenblattes nach.

Ihre Gesprächspartner, die im Heft zu Wort kommen, waren sowohl von der Flut Betroffenne als auch ein Mitarbeiter des Landesbetriebes für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft (LHW). Die Interviewten berichten, dass sie anstelle von Getreide, Obst und Gemüse im Jahr 2013 zum Beispiel Zuversicht, allerhand Überraschungen, eine Stärkung des Glaubens und auch sehr viel Mitgefühl geerntet hätten. Auch diese "Erntefrüchte" seien ein Grund zur Dankbarkeit, neben der allerhand Sorgen bestehen blieben.

Allen evangelischen Haushalten in Hohengöhren, Neuermark-Lübars, Schönhausen, Schollene, Molkenberg, Neu-Schollene, Mahlitz, Neuwartensleben und Ferchels sowie auf dem Schönhauser und dem Hohengöhrener Damm wird das "senfkorn" in den Briefkasten gesteckt. Alle weiteren Interessierten können die Broschüre in Schönhausen wieder kostenlos zum Beispiel im Pfarrhaus, im Schreibwarenladen Borowski, in der Fontaneapotheke, in den Bäckerläden, in den Blumengeschäften, in den Arztpraxen, in der Physiotherapiepraxis  Mundt, in der Tierarztpraxis Löffler, im Landhandel, an der Tankstelle, im Restaurant Eckhoff, im Sevice-Center Sandhoff und im Bismarck-Museum bekommen. In Schollene liegt das auf gelbes Papier gedruckte "senfkorn" im Lebensmittelgeschäft, im Seniorenwohnpark und in der Zahnarztpraxis aus.

"senfkorn"-Sonderausgabe zum Download

zurück zur Archivseite

zurück nach oben