Gottesdienste

Sonntag, 19. Mai
Gemeindeausflug zur Ordination von Vikar Gordon Sethge im Magdebrurger Dom
Start um 7.15 Uhr an der Schönhauser Kirche

Dienstag, 21. Mai
16.30 Uhr im Seniorenwohnpark Schollene

Mittwoch, 22. Mai
18.00 Uhr in Schönhausen
Friedensandacht,
anschließend
Zeitzeugengespräch
zum Kriegsende in unseren Dörfern

Freitag, 24. Mai
18.00 Uhr
auf dem Schönhauser Friedhof
Andacht und Projektpräsentation der Schönhauser Konfis

Sonntag, 26. Mai
08.30 Uhr in Schollene
10.00 Uhr in Schönhausen

Donnerstag, 30. Mai
10.00 Uhr
im Sandauer Pfarrgarten
Gottesdienst im Grünen

Sonntag, 2. Juni
08.30 Uhr in Hohengöhren
10.00 Uhr in Schönhausen

Samstag, 8. Juni
15.00 Uhr in Schollene
Konfirmation

Sonntag, 9. Juni
10.00 Uhr in Schönhausen
Pfingsten / Konfirmation

Sonntag, 16. Juni
10.00 Uhr in Schönhausen
14.00 Uhr in Hohengöhren

Sonntag, 23. Juni
08.30 Uhr in Schollene
10.00 Uhr in Schönhausen

Dienstag, 25. Juni
16.30 Uhr im Seniorenwohnpark Schollene

Sonntag, 30. Juni
10.00 Uhr in Neuermark
am Flut-Denkmal

Elbe-Gottesdienst

Sonntag, 7. Juli
08.30 Uhr in Hohengöhren
10.00 Uhr in Schönhausen
10.00 Uhr in Molkenberg

Sonntag, 14. Juli
10.00 Uhr in Schönhausen
10.00 Uhr in Lübars

Sonntag, 21. Juli
08.30 Uhr in Schollene
10.00 Uhr in Schönhausen
14.00 Uhr in Lübars


[SWP = Seniorenwohnpark]

Abendmahl

Kindergottesdienst

Kirchenkaffee

Treffpunkte

OFFENE KIRCHE SCHOLLENE
Andacht, Stille, Gebet

Di. um 18.00 Uhr,
Kirche Schollene

Entdecker-Treffen
Di., 7. und 21. Mai sowie 11. Juni um 15.30 Uhr an der Kirche Schönhausen

Christenlehre
Mi. um 16.30 Uhr
in Klietz oder in Schollene (außer in den Ferien, Informationen unter 039382 / 2 25

Konfirmandengruppe
Fr. um 17 Uhr
alle zwei Wochen
(außer in den Ferien,
Informationen unter
039323 / 3 82 06)

Instrumentalunterricht
Mo., Informationen unter 039323 / 3 89 52

Gebetskreis
Mo. um 19.30 Uhr
in Schönhausen

Kreatelier (Malgruppe)
mittwochs um 14.00 Uhr im Gemeinderaum in Schönhausen

Posaunenchor
Infos bei Thomas Matzke,
T: 01 74 / 1 72 44 66

Singkreis
in "geraden" Wochen
Di. um 18.30 Uhr
in Schollene

Kunst-Gemeinschaft
in "ungeraden" Wochen
Di. um 18.30 Uhr
in Schollene

Singkreis
Do. um 18.00 Uhr in Schönhausen

Gemeindenachmittag
Di., 21. Mai, um 13.30 Uhr im Pfarrhaus Schollene
Do., 23. Mai, um 14.00 Uhr im Seniorenclub Schönhausen
Do., 20. Juni, um 14.30 Uhr im Pfarrhaus Klietz
Di., 25. Juni, um 13.30 Uhr im Pfarrhaus Schollene

Frauenfrühstück
Termin wird bekannt gegeben

 

Romanikpreis
für Schönhauser Konfirmanden

Feierliche Auszeichnung in der Jerichower Klosterkirche

Romanikpreis
In der Mitte die Romanikpreisträger Bjorn Wabbel, Friedrich Schickhoff, Paul Sawatzki, Peter Keijzer, Otto Northe, Johanna Buchholz und Annelie Alsleben; links Lars-Jörn Zimmer, der Vorsitzende des Tourismusverbands und der FDP-Landesvorsitzende Frank Sitta, rechts Michaela Möbius, die Vorsitzende des Schönhauser Gemeindekirchenrats und Wirtschaftsminister Armin Willingmann.
(Foto Jörg Kluge)

Annelie, Johanna, Bjorn, Friedrich, Paul, Peter, Otto, Elias und Benjamin sind oder waren Mitglieder der Schönhauser Konfirmandengruppe... Doch noch etwas verbindet die neun Jugendlichen aus Hohengöhren, Neuermark-Lübars und Schönhausen: Seit Anfang Mai sind sie auch Träger des Romanikpreises des Tourismusverbandes des Landes Sachsen-Anhalt in Gold. Ausgezeichnet wurden die Teenager für ihr "QonfipRojekt". Das ist die Bezeichnung für einen Audioguide durch die (romanische) Kirche St. Marien und Willebrord zu Schönhausen. Diesen haben die Jugendlichen im Winter 2015/16 zusammen mit Mediengestalter Jörg Kluge und Pfarrer Ralf Euker erarbeitet. Bei der Bewerbung um den Romanikpreis unterstützte Tourismusmanagerin Jenny Freier die Jugendgruppe. Elf Tafeln mit QR-Codes künden in der Schönhauser Kirche von der Arbeit der jugendlichen Tüftler. Mithilfe eines Smartphones und einer QR-Code-Reader-App können die Audiodateien abgerufen und angehört weden. Es erklingt die Stimme je eines Konfirmanden. "Die QR-Codes helfen Touristinnen", sagte Ex-Konfirmand Otto Northe während der Dankesrede, "unsere Kirche mit den Augen von uns Konfirmanden zu sehen."

Mehr über das QonfipRojekt

Zurück zur Archivseite