Gottesdienste

Sonntag, 4. August
10.00 Uhr in Schönhausen
14.00 Uhr in Hohengöhren

Sonntag, 11. August
08.30 Uhr in Schollene
10.00 Uhr in Schönhausen

Sonntag, 18. August
10.00 Uhr in Schönhausen

Und los geht's!
Lissis Geschichten-Gottesdienst
zum neuen Schuljahr

Dienstag, 20. August
16.30 Uhr im Seniorenwohnpark Schollene

Sonntag, 25. August
10.00 Uhr in Schönhausen
14.00 Uhr in Neuermark

Sonntag, 1. September
08.30 Uhr in Hohengöhren
10.00 Uhr in Schönhausen
14.00 Uhr in Schollene

Dienstag, 3. September
16.30 Uhr im Seniorenwohnpark Schollene

Sonntag, 8. September
10.00 Uhr in Schönhausen
Taufe

Sonntag, 15. September
08.30 Uhr in Hohengöhren
10.00 Uhr in Schönhausen

Sonntag, 22. September
10.00 Uhr in Schönhausen

Samstag, 28. September
15.00 Uhr in Neuermark
Taufe und Trauung

Sonntag, 29. September
10.00 Uhr in Schönhausen
Wenn Engel reisen...
Lissis Geschichten-Gottesdienst

Donnerstag, 3. Oktober
17.00 Uhr in Schönhausen
Andacht vor dem 30. Jahrestag des Mauerfalls

Sonntag, 6. Oktober
08.30 Uhr in Hohengöhren
10.00 Uhr in Schönhausen
14.00 Uhr in Neuermark
Erntedank
& GKR-Wahl

14.00 Uhr in Schollene
Erntedankgottesdienst zum 170. Weihetag der Schollener Kirche
& GKR-Wahl

 


[SWP = Seniorenwohnpark]

Abendmahl

Kindergottesdienst

Kirchenkaffee

Treffpunkte

OFFENE KIRCHE SCHOLLENE
Andacht, Stille, Gebet

Di. um 18.00 Uhr,
Kirche Schollene

Entdecker-Treffen
Di., 3. und 17. September, um 15.30 Uhr an der Kirche Schönhausen

Christenlehre
Mi. um 16.30 Uhr
in Klietz oder in Schollene (außer in den Ferien, Informationen unter 039382 / 2 25

Konfirmandengruppe
alle zwei Wochen
(außer in den Ferien,
Informationen unter
039323 / 3 82 06)

Instrumentalunterricht
Mo., Informationen unter 039323 / 3 89 52

Gebetskreis
Mo. um 19.30 Uhr
in Schönhausen

Kreatelier (Malgruppe)
mittwochs um 14.00 Uhr im Gemeinderaum in Schönhausen

Posaunenchor
Infos bei Thomas Matzke,
T: 01 74 / 1 72 44 66

Singkreis
in "geraden" Wochen
Di. um 18.30 Uhr
in Schollene

Kunst-Gemeinschaft
in "ungeraden" Wochen
Di. um 18.30 Uhr
in Schollene

Singkreis
Do. um 18.00 Uhr in Schönhausen

Gemeindenachmittag
Di.,3. September, um 13.30 Uhr im Pfarrhaus Schollene
Do., 26. September, um 14.00 Uhr im Bürgerhaus Neuermark

Frauenfrühstück
Termin wird bekannt gegeben

 

Paddeltour durch die schwedische Wildnis

Die Evangelische Jugend on Tour

Kanutour
"Kapitän" (Gemeindepädagoge) Andreas Gierke
mit seinen fast vierzig "Matrosen"

„Lagom är bäst“ hieß es zum Auftakt der Paddeltour durch Schwedens Wildnis für die Evangelische Jugend aus dem Kirchenkreis Stendal. Was das zu bedeuten hatte, würde ein Jeder und eine Jede am Ende der siebentägigen Reise erfahren haben. weiter

Trennstrich

Gemeindebrief-Portal Das neue Info-Portal der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland

Trennstrich

Pinnwand

Trennstrich

Trennstrich

Konfirmationen

Feierliche Pfingst- und Konfirmationsgottesdienste
in Schollene und in Schönhausen

Konfirmanden Schollene
Carlotta Kutsche, Tim Krepp und Emma Beer sind am Pfingstsonnabend in der Kirche von Schollene konfirmiert worden.

Konfirmanden Schönhausen
Carla Northe, Anne Keijzer, Antonia Schulz, Jenniffer Hentschel und Victoria Roloff sind am Pfingstsonntag in der Kirche von Schönhausen konfirmiert worden.

In festlichen Gottesdiensten sind am Pfingstsonnabend in der Schollener Kirche Carlotta Kutsche, Tim Krepp und Emma Beer und am Pfingstsonntag in der Schönhauser Kirche Carla Northe, Anne Keijzer, Antonia Schulz, Jenniffer Hentschel und Victoria Roloff konfirmiert worden. Auf ihr öffentliches Bekenntnis zum christlichen Glauben hin erhielten die acht Jugendlichen den Konfirmationssegen. "Die Konfirmation bereitet auch auf eine Zäsur vor", sagte Pfarrer Ralf Euker in seinen Predigten. Irgendwann in den nächsten Jahren heiße es "Abschied nehmen". Manche der jungen Leute werden dann auch sicherlich das Heimatdorf verlassen. Die Beziehung zu Eltern, Geschwistern und alten Freunden müsse sich dann verändern, um weiter bestehen zu können. Zur Feierlichkeit der Pfingst- und Konfirmationsgottesdienste leisteten die Band der Jungen Gemeinde, der Flöten- und der Singkreis sowie der Posaunenchor ihren wohlklingenden Beitrag.

Trennstrich

Gordon Sethge ist der neue Pfarrer von Osterburg

Feierlicher Begrüßungsgottesdienst in der Nicolaikirche

Pfarrer Gordon Sethge
Pfarrer i.E. Gordon Sethge, Pfarrerin i.E. Silke Wöhner von der Rhön und Superintendent Michael Kleemann. Sie folgen der Begrüßung durch Pfarrer Richard Perner (nicht im Bild) von der Römisch-katholischen Gemeinde Osterburgs.

Pfarrer Gordon Sethge ist der neue Pfarrer von Osterburg. Schon seit Anfang April geht der junge Theologe hier seinem Dienst nach. Nun (am 26. Mai 2019) ist Gordon Sethge auch offiziell durch Superintendent Michael Kleemann auf seiner ersten Pfarrstelle begrüßt worden. Zu seinem Zuständigkeitsbereich gehören neben der Stadt Osterburg auch die Gemeinden Ballerstedt, Grävenitz, Krumke und Zedau. In seiner Predigt betonte der gebürtige Altmärker, wie sehr ihm an einer Gemeindearbeit gelegen wäre, die für jedermann offen ist. Auch schätzte er die Zusammenarbeit mit der Römisch-katholischen Kirchengemeinde von Osterburg, mit den Vereinen und mit der Kommunalpolitik als sehr wichtig ein. Auf den Pfarrdienst hat sich Gordon Sethge durch das Theologiestudium in Jena und in Oxford sowie durch das Vikariat im Pfarrbereich Schönhausen vorbereitet. Aus seinen Vikariatsgemeinden war eine große Besuchergruppe angereist.

Trennstrich

Enthüllung

Konfis präsentieren ihr Pfarrer-Gehlmann-Projekt

Projektpräsentation Pfarrer Herrmann Gehlmann
Die Konfirmanden enthüllen die neue Informationstafel
am Grab von Pfarrer Herrmann Gehlmann

Ganz am Anfang stand die Beschäftigung mit dem "Barmherzigen Samariter" aus dem Lukasevangelium (10. Kapitel) und mit dem 5. Gebot "Du sollst nicht töten". Die Quintessenz für die Konfigruppe: Christen hören den Hilferuf des in Not Geratenen und versuchen zu helfen. Beziehungsweise: Menschen NICHT nach dem Leben zu trachten, ist doch selbstverständlich! Nicht so jedoch in der Zeit des Nationalsozialismus. Das zeigte sich beim Besuch der "Euthanasie"-Ausstellung im nahen Fachklinikum Jerichow. Auch von hier aus sind in den 40er Jahren psychisch Kranke in die Gaskammern nach Brandenburg (Havel) und Bernburg geschickt worden. Die perfide Bezeichnung hierfür lautete "Euthanasie" (griechich mit der Bedeutng: "schöner Tod"). weiter

Trennstrich

Vikar Gordon Sethge verabschiedet

Dankbare und herzliche Wünsche für den Nachwuchspfarrer

Gordon Sethge
Ein buntes Bilder-Potpourri soll den zukünftigen Pfarrer von Osterburg, Gordon Sethge, an seine vielfältige Vikariatszeit im Pfarrbereich Schönhausen erinnern.

Eine große Gottesdienstgemeinde aus allen Teilen des Schönhauser Pfarrbereichs hat sich am vergangenen Sonntag in der Schönhauser Kirche versammelt, um Vikar Gordon Sethge aus den Gemeinden zu verabschieden. Gordon Sethge kam im Herbst 2016 nach Schönhausen. Er hatte in Jena und Oxford Theologie studiert, sowohl für das Lehr- als auch für das Pfarramt. weiter

Trennstrich

Feuerwehr-Gottesdienst

Feuerwehr und Kirchengemeinde gemeinsam

Feuerwehr-Gottesdienst 2019
Prädikantin Michaela Möbius, die Jugendfeuerwehr, im Vordergrund die "Firekids", die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schönhausen und Pfarrer Ralf Euker

Am 1. Mai feierten die Frewillige Feuerwehr und die Kirchengemeinde Schönhausen ihren mittlerweile 11. gemeinsamen Feuerwehrgottesdienst. In der Predigt und den Gebeten ging es schwerpunktmäßig um das anspruchsvolle Ehrenamt der Kameradinnen und Kameraden. Die "Firekids", die Kindergruppe der Feuerwehr, waren in einen kreativen Kindergottesdienst eingeladen. Musikalisch wurde der feierliche Gottesdienst durch den Schönhauser Posaunenchor gestaltet. Durch den Gottesdienst leiteten Prädikantin Michaela Möbius und Pfarrer Ralf Euker. Anschließend begann der Tag der offenen Tür der Feuerwehr am Gerätehaus.

Trennstrich

Besser hören in der Kirche

"Aktion Mensch" spendet komplexe technische Anlage
für barrierefreies Hören

Besser hören!
Hörgeräteakustiker Jens Henke aus Weimar überreicht Michaela Möbius, der Vorsitzenden des Schömhauser Gemeindekirchenrates (GKR), Ulf Senft aus dem GKR und Pfarrer Ralf Euker die neuen Hörhilfen.

Immer wieder gingen in der Vergangenheit einige Gottesdienst- oder Veranstaltungsteilnehmer recht traurig und unzufrieden nach Hause. Der Grund hierfür war, dass sie nur die Hälfte oder noch weniger des Gesprochenenen verstehen konnten, einige von ihnen trotz eingesetzter Hörgeräte. Diesen Umstand trug Vikar Gordon Sethge vor geraumer Zeit der "Aktion Mensch" vor. Die weithin bekannte Sozialorganisation erklärte sich bereit, den Kirchengemeinden dabei zu helfen, mehr akustische Barrierefreiheit zu schaffen. Der engagierte Nachwuchspfarrer blieb dran, bis es schließlich im Januar die Zusage gab: Die "Aktion Mensch" teilte den Kirchengemeinden mit, dass Sie ihnen zu 100 Prozent eine komplexe technische Ausstattung für besseres Hören während kirchlicher Veranstaltungen spendet. weiter

Trennstrich

Seit 60 Jahren im Dienst

Gemeinde überrascht Gerta Breitkreutz
mit Jubiläumsgottesdienst

60. Dienstjubiläum
Auch die Kindergottesdienstgruppe überreichte der beliebten
Kantorin ein Geschenk (im Vordergrund zu sehen).

Gerta Breitkreutz blickt auf 60 Dienstjahre als Katechetin und Kantorin zurück. Am 1. Januar 1959 trat sie ihre Arbeitsstelle als Kantorin der Kirchengemeinde Lübars an. Schon damals gehörten die Nachbardörfer Klietz und Hohengöhren zu ihrem Einzugsbereich. Mit der Zeit kamen immer weitere Orte dazu. "Als Katechetin war sie mit dem Fahrrad, Moped oder Trabi bei Wind und Wetter von Tangermünde bis Wust, Kamern und Wulkau unterwegs und wahrscheinlich noch weiter", brachte es Prädikantin Michaela Möbius in ihrer Predigt zum Ausdruck. "Unglaublich viele Menschen in den Dörfern kennen Gerta Breitkreutz aus ihrer Kindheit. Sie haben etwas von ihrer Kreativität, Fröhlichkeit, Glaubenszuversicht und Treue mitbekommen - und schätzen sie bis heute. Wenn ich mit Gerta über die Dörfer fahre, kennt sie immer jemanden, der vor Jahrzehnten ihr Christenlehrekind war." weiter

Trennstrich

Konfis richten Pastorengrab her

Konfis erforschen Leben von Pfarrer Herrmann Gehlmann

Die Grabplatte wird mit Hilfe eines Minibaggers angehoben.

Seit Wochen schon erforschen die Schönhauser Konfirmanden das Leben von Pfarrer Herrmann Gehlmann. Unter anderem haben sie hierfür Archivmaterial ausgewertet. Der Geistliche kam 1940 nach Schönhausen und lebte und arbeitete hier bis zu seinem Tod im Jahr 1952. Bestattet wurde er auf dem Schönhauser Friedhof. Um sein Grab kümmern sich treu und regelmäßig einige Frauen aus dem Dorf. weiter

Trennstrich

Nicht nur im Urlaub über Ländergrenzen blicken

Weltgebetstag der Frauen

wgt
Das Weltgebetstagsteam folgte in diesem Jahr einer Gottesdienst-Vorbereitung aus Slowenien.

Die zahlreichen Teilnehmer an der  Veranstaltung zum  Weltgebetstag der Frauen in der Schönhauser Winterkirche erlebten am Freitag, dem 1. März, einen informativen und interessanten Abend.

Per Diavortrag unternahmen sie eine spannende Reise durch Slowenien, sahen beeindruckende Naturaufnahmen, erlebten die Menschen und deren Alltag in diesem, einst zu Jugoslawien gehörendem Staat. Seit 1991 ist Slowenien ein eigenständiges, demokratisches Land – das auch heute noch mit vielen Problemen zu kämpfen hat. weiter

Trennstrich

Ein Haus der Begegnung
für Schollene

Die umfangreichen Arbeiten haben begonnen

Pfarrhaus Schollene
Pfarrer Ralf Euker, Birgit Lewerenz, die Vorsitzende des Gemeindekirchenrats, Bauleiter Thomas Tannhäuser und Dachdeckermeister Egbert Schramm im Gespräch

Die umfangreichen Bau- und Modernisierungsmaßnahmen am Pfarrhaus von Schollene haben begonnen. Zunächst wird das Dach neu gedeckt. Dann soll en in einem zweiten Bauabschnitt die Fassade und die Fenster saniert werden. Schlussendlich sollen die Innenräume saniert und auch möglichst barrierefrei werden. Möglich macht dieses alles die weitgehende Förderung durch das LEADER-Programm. Hierbei handelt es sich um eine Initiative der Europäischen Union zur Förderung ländlicher Räume. weiter

LEADER LEADER

Trennstrich

Himmlische Stimmen in der
Schönhauser Kirche

Konzert des Beverley Minster Choir

Beverley Minster Choir
Zum Beverley Minster Choir unter der Leitung von Robert Poyser gehören 44 jugendliche und erwachsene Sängerinnen und Sänger.

Während draußen ein mächtiger Wind über den Schönhauser Kirchberg hinwegfegte, hieß es drinnen: "Volles Haus!" So viele Menschen wollten sich das für Schönhausen sicherlich einmalige Konzert des Beverley Minster Choir trotz stürmischen Wetters nicht entgehen lassen. weiter

Trennstrich

Friedenskirchentag
in Schönhausen

Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm und der Magdeburger Bischof Gerhard Feige halten die Predigten

Heinrich Bedford-Strohm
Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland,
Bischof Heinrich Bedford-Strohm im Eröffnungsgottesdienst

Aus der Ferne ist Gewitterdonnern zu hören, als am Sonntag gegen 13 Uhr bei den verhüllten Kanonen am Schönhauser Bismarck-Museum die Podiumsdiskussion beginnen soll. Die Themenangabe lautet „Quo vadis Europa?“ – „Was wird aus Europa?“ Hier kommt auch der „Brexit“ zur Sprache, für den es in Großbritannien bei einer Volksabstimmung eine knappe Mehrheit gab. Weswegen votierten so viele Briten gegen einen Verbleib ihres Landes in der Europäischen Union? Aus eigener Anschauung und Erfahrung konnte Bruce Rienstra berichten. Er ist Pfarrer der Angilikanischen Kirche in Worcester. Desweiteren nahmen Dr. Andrea Hopp von der Otto-von-Bismarck-Stiftung, Pfarrerin Eva Hadem, die Friedensbeauftragte der Mitteldeutschen Landeskirche, und der Europa-Abgeordnete Arne Lietz (SPD) an der von Propst Christoph Hackbeil geleiteten Diskussion teil. weiter

Trennstrich

Thema Taufe im Mittelpunkt

Konfirmandenfreizeit im mecklenburgischen Slate

Konfirmandenfreizeit in Slate 2018
Fast 60 Teilnehmer aus drei Pfarrbereichen

Im Mittelpunkt der diesjährigen Konfirmandenfreizeit der Pfarrbereiche Jerichow, Sandau und Schönhausen stand das Thema Taufe. Schon am Donnerstagnachmittag ging es los in Richtung Slate bei Parchim. Hier gibt es ein sehr schönes Freizeitenheim, das immer wieder Ziel der Konfirmandenreisen ist. weiter

Trennstrich

Konfis beim Bundespräsidenten

Schönhauser Jugendliche beim Antrittsbesuch
des Staatsoberhauptes

Konfis beim Bundespräsidenten
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Ehefrau Elke Büdenbender (links) im Gespräch mit den Jugendlichen aus dem Kirchengemeindeverband Schönhausen

Dieser Abend wird den Konfirmanden aus Schönhausen sicherlich für immer in Erinnerung bleiben, der Ehrenamtsempfang von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seiner Ehefrau Elke Büdenbender im Rahmen von deren Antrittsbesuch in Sachsen-Anhalt! Zunächst, als sie die Einladungen in das Jagdschloss Letzlingen bei Gadelegen erhielten, konnten die Jugendlichen ihr Glück kaum fassen. Grund der an sie herangetragenen Ehre ist eines der Projekte der mittlerweile zumeist ehemaligen Konfirmanden. Hierbei haben sie in der romanischen Kirche von Schönhausen, der Taufkirche Otto von Bismarcks, eine elektronische Kirchenführung installiert. Grundlegend hierfür sind elf QR-Codes, die sich an verschiedenen Stellen in der Kirche befinden. Wer ein Smartphone zur Hand hat, auf dem eine QR-Code-Reader-App installiert ist, bekommt die Audiodateien zu hören, in denen die Konfirmanden Touristen und anderen Interessierten die historischen und theologischen Hintergründe ihrer Kirche erläutern. Begleitet wurden die neun Jugendlichen von Mediengestalter Jörg Kluge, der das Projekt maßgeblich und ehrenamtlich unterstützt hat, sowie von ihrem Pfarrer Ralf Euker. Bereits im letzten Jahr wurden die jungen Tüftler mit dem Romanikpreis in Gold des Tourismusverbands und des Wirtschaftsministeriums des Landes Sachsen-Anhalt ausgeszeichnet.

Konfis beim Bundespräsidenten
Paul Sawatzki, Benjamin Scheuschner, Elias Gietzke, Mediendesigner Jörg Kluge, Elke Büdenbender, die Ehefrau des Bundespräsidenten, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Johanna Buchholz, Otto Northe, Annelie Alsleben, Bjorn Wabbel, Gabriele Haseloff, die Ehefrau des Ministerpräsidenten, und Ministerpräsident Reiner Haseloff
 

Romanikpreis in Gold für die Schönhauser Konfirmanden

Das QR-Code-Projekt der Schönhauser Konfirmanden

Trennstrich

CHRISTLICHE BESTATTUNGSVERFÜGUNG

Trennstrich

Zurück nach oben